Kernstück der steuerlichen Maßnahmen ist die zeitlich befristete Senkung des Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuersatzes vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020. Der Regelsteuersatz wird von 19 Prozent auf 16 Prozent und der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt. Für Unternehmen bedeutet die befristete Umstellung, dass sie sich mit den notwendigen Anpassungen […]

Hier die wesentlichen steuerlichen Konjunkturmaßnahmen des Konjunktur- und Zukunftspakets (Konjunkturpaket) vom 03.06.2020.

Auch in der Zeit der Corona-Krise müssen Sie nicht auf unsere monatliche Mandanteninfo verzichten.

Mandanteninfo Mai 2020

 

Auch in der Zeit der Corona-Krise müssen Sie nicht auf unsere monatliche Mandanteninfo verzichten.

Mandanteninfo April 2020

Wenn es bei­de wol­len, ist eine Wei­ter­be­schäf­tigung nach Ren­ten­ein­tritt kein Pro­blem – und kann für Chefs wie Mit­ar­bei­ter sehr in­te­res­sant sein. Un­ter­neh­mer soll­ten sich aber zu­vor gut be­raten lassen, was die recht­li­chen De­tails angeht. Weiterlesen

Für alle, die an einen Berufseinstieg in unserem Bereich nachdenken, bietet dieses duale Studium meiner Ansicht nach eine tolle Möglichkeit, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Schaut Euch die Info einfach mal an.

Studiengang

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [6.74 MB]

Neues aus der Finanzverwaltung. Der Bearbeitungsbeginn für die Einkommensteuererklärung ist im März.

Das FinMin NRW gibt außerdem statistische Werte zur Bearbeitung von Steuererklärungen bekannt:

  • Innerhalb von zwei Wochen bis vier Monaten werden nahezu 95 % aller Einkommensteuererklärungen in NRW bearbeitet.
  • Über 97 % der Erklärungseingänge werden innerhalb von fünf Monaten, 99 % innerhalb von sechs Monaten erledigt.

Es ist kaum  zu glauben! 2019 gibt es tatsächlich mehr Netto vom Brutto. Ob dies “spürbar” ist, muß jeder für sich selbst entscheiden. 😉

Hier gibt es die Entlastungen.